Lophophora alberto-vojtechii

Systematik
Ordnung: Nelkenartige Familie: Kakteengewächse Gattung: Lophophora Art: Lophophora alberto-vojtechii
Formengruppe: Lophophora diffusa
Verbreitung: Bundesstaaten San Luis Potosi, Zacatecas, Nuevo León, México, Coahuila

Lophophora_Vojtechii_3_350Lophophora_vojtechii_Bluete

Lophophora alberto-vojtechii Blütenbildung

Lophophora_vojtechii_Bluete_6Lophophora_vojtechii_Bluete_8

Lophophora alberto-vojtechii Blüten

Erkennungsmerkmale und Namensgebung des Lophophora alberto-vojtechii:
Der Lophophora alberto-vojtechii kommt (wie auch L. koehresii und L. fricii) aus der Form- oder Artengruppe diffusa. Gut zu erkennen ist der L. alberto-vojtechii an seiner (vermeintlich) frühen Blüte und dessen Farbe, sowie dem für den Formenkreis typischen – wenn auch etwas abgeflachten kugelig-runden Wuchs.
alberto-vojtechii = Zusammengesetzt aus Alberto Vojtěch Frič (herausragender, tschechischer Kakteen- und Pflanzenkenner aus Prag *1882 – †1944) und Vojtech Myšák, Teilnehmer der Expedition, welche im August 2007 die ersten Lophophora alberto-vojtechii Kakteen fand. Erstbeschreibung 2008.

Form: Der Lophophora alberto-vojtechii ist die Zwergform der Gattung Lophophora. Wenn man einen Vergleich innerhalb der Art zieht, kommt der Lophophora alberto-vojtechii dem Lophophora koehresii vom äußeren Erscheinungsbild wohl am nächsten. Am auffälligsten ist das Erscheinen von Blüten ab einer Größe, bei der bei anderen Arten dieser Gattung noch lange nicht an Blütenbildung zu denken ist (ca. ab 1,5 cm Durchmesser und früher). Seine maximale Größe hat der L. alberto-vojtechii mit ca. 4,5-5 cm endgültig erreicht.
Lophophora alberto-vojtechii wächst im Vergleich zur Leitpflanze des Formenkreises Lophophora diffusa eher flach und hebt sich nicht so auffällig vom Boden ab wie dieser. Lophophora koehresii kommt, wie oben bereits erwähnt am nächsten und reizt zu Verwechslungen. In freier Natur zieht sich der L. vojtechii während der Trockenperiode gerne ganz ins Erdreich zurück, wo er durch Flugsand, Laub und ähnliches vor der Sonne geschützt ist. Sobald es regnet erhebt er sich sofort wieder aus seinem so entstandenen Schacht.
Lophophora alberto-vojtechii bildet seiner Größe wegen in der Regel nur 5 Rippen. Auffällig ist die schwache Entwicklung und Empfindlichkeit der Areolenwolle. Diese ist nur im Scheitel schwach ausgeprägt. Nicht selten lösen sich die Wollbüschel schon bei geringen äußeren Einflüssen vom Kakteenkörper und es entstehen kleine (geschlossene) Löcher also „nackte“ Areolen. Dadurch wirkt der L. alberto-vojtechii insgesamt sehr kahl.
Oftmals findet man bei älteren Kakteen von Lophophora alberto-vojtechii eine horizontale Gewebefalte nahe am Wurzelansatz, welche in der Diffusa-Familie (besonders bei Lophophora koehresii) im Alter häufig auftritt. Die Gewebefalte ist ein typisches Altersmerkmal und weist, wenn vorhanden, mit Sicherheit ein „erwachsenes“ Exemplar aus.

Bevorzugter Boden am Heimatstandort ist Schwemmland.

Lophophora_alberto-vojtechii_Haarb$C3$BCschel_445
Im Bild: Lophophora alberto-vojtechii. Schön zu erkennen ist die schwach ausgebildete Areolenwolle, die sich hier bereits, kaum aus der Mitte entstanden, schon in völliger Auflösung befinden.

Lophophora_alberto-vojtechii_Falte

Lophophora alberto-vojtechii mit typisch horizontal verlaufender Gewebefalte.

Farbe: Die Farbe des Lophophora alberto-vojtechii ist mittelkräftig grau-grün mit Violettstich.

Blüte: Das äußere der Blütenknospe des L. alberto-vojtechii (siehe Bilder) besitzt stellenweise die grüne Farbe der Epidermis. Oftmals blüht der Lophophora alberto-vojtechii mit zwei oder drei Blüten gleichzeitig (Bilder oben/unten).

Die Blütenblätter sind sehr hell rosa, fast weiß mit einem prägnanten rosa bis rosa-bräunlichen Mittelstreifen in jedem Blütenblatt. Die Farbe variiert je nach Herkunftsgebiet der Pflanze (San Luis Potosi, Zacatecas, Nuevo León, México, Coahuila) mehr oder weniger einheitlich.
Eine Besonderheit ist die Form der Blütenblätter an sich – diese neigt (untypisch für den Formenkreis diffusa) zu abgerundeten Spitzen, trotz der an sich (für Form. L. diffusa) typisch länglichen Form.
Die geöffnete Blüte wirkt naturgemäß überproportional groß im Bezug auf den Kaktuskörper und – wegen der schwachen – Wollbildung bei alberto-vojtechii, oft wie auf einem grünen Stiel sitzend.

Lophophora_vojtechii_Bluete_AusschnittLophophora_alberto_vojtechii_Bluete_Knospe
Lophophora alberto-vojtechii Blüte – gut zu erkennen sind die Mittelstreifen der Blütenblätter.

Die Frucht des Lophophora alberto-vojtechii ist schmutzig gelb oder weiß, es soll sie aber auch in rosa geben. Fruchtform rundlich.
Die Samen sind tiefschwarz.

Lophophora_alberto_vojtechii_SamenLophophora_alberto_vojtechii_Samenkapsel
Lophophora alberto-vojtechii. Links mit frischer Frucht, rechts mit eingetrockneter Frucht (Samenkapsel)