Inhalt:

1. Überwinterung allgemeine Anmerkungen
2. Ort und Licht für die Überwinterung
3.  Temperatur am Winterstandort
4.  Wasser vor der Winterruhe
5.  Ruhe

1. Überwinterung allgemeine Anmerkungen

Soll Lophophora in der warmen Jahreszeit (Vegetationsphase), viel und reichhaltig blühen, sowie viele Samen produzieren, ist die Überwinterung mit der einhergehenden Vegatationsruhe sehr förderlich.

  • Eine besonders kräftige Blühphase mit vielen Blüten erhalte ich, wenn ich Lophophora von etwa Mitte Oktober bis Anfang März an einen mäßig hellen Winterstandort räume und dort möglichst ohne einen Tropfen Wasser bei 8-15°C überwintere
  • Lophophora kann ab 2,5cm überwintert werden 

Die Winterruhe für Peyote ist nur dann sinnvoll, wenn die nötigen Gegebenheiten vorhanden sind. Ist kein kühler, mäßig heller Raum vorhanden, macht es keinen Sinn einfach auf der warmen, hellen Fensterbank über Winter nicht zu gießen. In dem Fall ist es viel besser den Lophophora “durchzukultivieren”, d.h. im warmen Raum am hellen Fenster immer dann zu gießen wenn das Substrat komplett durchgetrocknet ist.

Warum ist das so? Ganz einfach – eine gute Kultur besteht immer aus (grob gesagt) drei Dingen: Licht, Wärme, Wasser. Diese drei müssen gut zusammenspielen – dann geht es der Pflanze gut.

Beispiel für gute und schlechte Bedingungen für Peyote Standorte:

Lophophora am Sommerstandort:
hell / warm / Wasser – bei Bedarf
=> perfekte Bedingungen
X
mäßig hell / warm / kaum Wasser => schlechte Bedingungen

Lophophora am Winterstandort:
mäßig hell / kühl/ kein Wasser
=> perfekte Bedingungen
X mäßig hell / warm /  kein Wasser => schlechte Bedingungen

Wichtig: Lophophora-Blüten und Samen erscheinen auch dann, wenn Lophophora nicht überwintert wurde – nur eben nicht so viele. Sollte eine Überwinterung also schwierig sein, weil Sie nicht alle Bedingungen erfüllen können, so verzichten Sie darauf.

2. Ort und Licht für die Überwinterung

Ein guter Winterstandort ist ein auf unter 10°C geheizter Wintergarten oder Gewächshaus. Denkbar ist auch eine Fensterbank Richtung Norden in einem ständig kühlen Zimmer. Wenig Licht am Winterstandort ist für die spätere Blütenbildung direkt förderlich. Gute Orte sind auch ungeheizte Hausflure und Treppenhäuser, kühle Vorratsräume mit Fenster, helle Keller und Dachböden mit Fenster. Am Winterstandort sollte direkte Sonneneinstrahlung auf den Peyote vermieden werden um starkem Wasserverlust vorzubeugen.

Lophophora am Winterstandort

Lophophora am Winterstandort am Ende der Überwinterung – deutlich geschrumpelt durch Wasserverlust

3.  Temperatur am Winterstandort

Eine Temperatur zwischen 8°C bis max. 15°C ist am Winterstandort perfekt. So überwintert, wird der Peyote im Sommer zuverlässig eine Blüte nach der anderen bilden. Bei guter Bestäubung dann auch viele Samen. Höhere Temperaturen werden dem Peyote wegen Wasserentzug zu sehr zusetzen. Wer schon einmal versucht hat einen Peyote in der warmen, hellen Wohnung zu “überwintern”, kennt das Resultat – spätestens Anfang Januar sieht der Peyote erbärmlich aus und ist annähernd verdurstet.

Info: Auch bei idealen Bedingungen wird Ihr Lophophora am Winterstandort ein wenig einschrumpeln, wie auf den Bildern deutlich zu sehen. Dies ist ganz normal und kein Grund zur Besorgnis. Sollte das Einschrumpeln allerdings deutlich stärker ausfallen, ist es besser die Winterruhe  abzubrechen und bei Licht und Wärme zu wässern. In dem Fall war die Temperatur zu hoch, oder der Peyote hatte direkte Sonneneinstrahlung.

Lophophora Winterruhe - deutlich eingeschrumpft wegen Wasserverlust

Natürliche Schrumpfung/Faltenbildung am Winterstandort

4.  Wasser vor der Winterruhe

Das letzte Mal gieße ich ein- bis zwei Wochen vor der geplanten Winterruhe – je nach Witterung etwa Mitte Oktober.  Langsam trocknet die Erde dann ganz aus und der Kaktus verliert leicht an Volumen.

5.  Ruhe

Selbstverständlich gönne ich meinen Peyote-Kakteen am Winterstandort so viel Ruhe wie möglich. Sie sollen sich auf die Blüte vorbereiten; ständiger Platzwechsel und wechselnde Lichtverhältnisse sind dafür eher ungeeignet.

In die Winterruhe sollten alle Peyotl/Peyote-Kakteen ab einem Alter von 2-3 Jahren. Da vor diesem Alter sowieso keine Blüte entsteht,  ist es besser die ersten Winter in eine Vollwachstumsphase zu verwandeln. Pflanzenlampen, Wärme und eine leichte Düngung mit geeignetem Dünger machen den Winter zur Sommerzeit! :)

Lophophora koehresii Blüte 2022

Lophophora Blüte nach erfolgreichem Überwintern

Video mit vielen blühenden Lophophora williamsii, peyote